Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Eduard und Johannes Kutrowatz. (Bild: ORF)
KULTUR
Brüder Kutrowatz: Die Lisztfestival-Macher
Das offizielle Lisztjahr beginnt am 27. Jänner - mit dem ersten Block des Jubiläums-Konzert-Programmes. Veranwortlich dafür sind Eduard und Johannes Kutrowatz - seit 2009 künstlerische Leiter des Lisztfestivals Raiding.
Für Liszt begeistern
In weniger als drei Wochen startet das Lisztjahr in Raiding. Eduard und Johannes Kutrowatz wollen heuer auch jene begeistern, die bisher noch nichts mit Liszt anfangen konnten. Dafür sei gerade Franz Liszt besonders gut geeignet, sagt Eduard Kutrowatz.

"Der erste Popstar"
"Er wird ja auch als der erste Popstar bezeichnet - und ist vergleichbar mit Größen wie Robbie Williams oder Mick Jagger. Er ist durchaus geeignet, einen Zugang zur Klassik zu finden", so der Musiker.
"Klassik berührt die Menschen."
Massentaugliche Musik
Und Klassik sei massentauglich, weil sie die Menschen berühre. Die Sehnsucht, Emotionen zu verspüren, sei bei jedem Menschen da - "das ist auch der Grund, warum man in ein Konzert geht oder gehen sollte", so Kutrowatz.

"Dinge höchster Emotionalität"
Man habe Künstlerinnen und Künstler nach Raiding eingeladen, die alle Grenzgänger in ihren Bereichen seien, sagt Johannes Kutrowatz. Man scheue sich nicht, dass Dinge höchster Emotionalität in Raiding - "wie immer die interpretiert werden" - passieren.

"Das sind alles Kapazitäten, die gewohnt sind, Grenzen in jeder Hinsicht auszuloten - in emotionaler Hinsicht, aber natürlich auch in der Beherrschung ihres Instrumentes und in der Darstellung auf der Bühne", sagt der Musiker.
Mitreißend und berührend
Das Programm des Lisztjahres solle alle ansprechen, sagen die Musiker - und das Angebot ist breit. Durch das Jahr ziehen sich auch ein Klavier- und ein Orchesterzyklus.

"Das Orchester klingt teilweise wie Filmmusik - und sind daher für jeden geeignet. Die Pianisten reißen jeden vom Hocker. Und die großen Stimmen, die Liszt-Lieder interpretieren, werden einfach zutiefst berühren", so Eduard Kutrowatz.

Unter anderen auf der Bühne: Elisabeth Leonskaja, Martin Haselböck und Ildiko Raimondi. Und natürlich werden auch die zwei Intendanten im Lisztjahr am Klavier sitzen.
Tourneen um die Welt
Ihre Konzertreisen führten Eduard und Johannes Kutrowatz bisher von Österreich quer durch Europa und weiter nach Japan, Korea, Kanada, Amerika, Afrika und Australien.

Hoch gelobt
Das Klavierduo hat zahlreiche, von Musikkritikern hoch gelobte und international erfolgreiche CD-Produktionen gemacht.

2001 gründete das erfolgreiche Brüderpaar das Musikfestival "Klangfrühling" auf Burg Schlaining, 2009 übernahmen sie die künstlerische Leitung des Lisztfestivals Raiding.
Festakt als Startschuss
Der offizielle Startschuss für "Lisztomania 2011" fällt am 27. Jänner in Raiding - bei einem Festakt im Konzertsaal mit Bundespräsident Heinz Fischer.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News