Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Martin Pollack beim Schreiben. (Bild: ORF)
KULTUR
Pollacks neues Buch: Flucht und Wanderung
Burgenländer, die einst in die USA gingen, Afrikaner, die heute nach Europa wollen - Martin Pollack aus Bocksdorf zeigt erstaunliche Parallelen in seinem neuen Buch "Der Kaiser von Amerika - die große Flucht aus Galizien".
"Der Kaiser von Amerika"
Martin Pollack stammt aus Linz, ist Slawist und Polen-Experte, war zunächst Journalist. Jetzt lebt er auf einem alten Bauernhof in Bocksdorf (Bezirk Güssing).

Pollack arbeitet derzeit als Übersetzer und schreibt Bücher zu zeitgeschichtlichen Themen. Im neuen Buch "Der Kaiser von Amerika - die große Flucht aus Galizien" geht es um die Massenauswanderung zur Zeit der Monarchie, von Osteuropa, vor allem Galizien, nach Amerika.
Altes Foto. (Bild: ORF)
Raus aus dem Elend
"Wir tendieren dazu, Galizien sehr nostalgisch zu sehen - 'der gute alte Kaiser' und so weiter. Die Wahrheit ist weniger schön. Gerade in Galizien gab es das sprichwörtliche 'galizische Elend'. Es waren unbeschreibliche Zustände. Und sie wollten aus dieser Situation heraus. Genau das selbe, wie man es hier im Burgenland gehabt hat mit der Emigration - ein bisschen zeitversetzt. Aber die Gründe waren die selben", sagt Pollack.
Recherche in Osteuropa
Pollack recherchiert oft in Archiven und Bibliotheken in Osteuropa. Das wirkliche Schreiben des Buches passiere allerdings auf seinem alten Bauernhof in der neuen Bibliothek in Bocksdorf, sagt der Autor.
Bibliothek. (Bild: ORF)
"Das Thema ist noch nicht aufgearbeitet", so der Autor.
Burgenlands Roma als Thema
Derzeit beschäftigt sich Pollack mit der Vertreibung und Vernichtung der burgenländischen Roma. Dieses Thema sei noch gar nicht aufgearbeitet, sagt er. Selbst das Anbringen einfacher Gedenktafeln sei in Gemeinden wie Kemeten offenbar nicht möglich.
"Man muss erinnern"
"Die meisten wurden ermordet. Nichts erinnert mehr daran. Keiner will davon etwas wissen. Das ist untragbar in meinen Augen. Man muss an diese Menschen, ihre Schicksale und auch an die einzelnen Menschenerinnern", so der Autor.
Reportage in Arbeit
Und Martin Pollack tut das - Ende Oktober erscheint eine Reportage zu diesem Thema.

Buchpreis für Pollack
Martin Pollack wurde heuer mit dem renommierten Georg Dehio-Buchpreis ausgezeichnet. Er erhielt die mit 12.000 Euro dotierte Auszeichnung für sein Gesamtwerk.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News