Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Museumsbahn (Bild: ORF)
VERKEHR
Museumsbahn im Landessüden wird eingestellt
Die Museumsbahn Oberwart-Oberschützen steht vor dem Aus. Der Pachtvertrag wird vom Eigentümer nicht verlängert. Die Trasse soll verkauft werden. Damit müssen auch die gut frequentierten Erlebnisfahrten ins Bad Tatzmannsdorfer Heilmoor eingestellt werden.
Pachtvertrag endet mit Jahresende
Für die Mitglieder des Vereins der "Freunde der Bahnlinie Oberwart-Oberschützen" (kurz Frowos) war sie der ganze Stolz: die acht Kilometer lange Eisenbahntrasse. Eigentümer ist die Südburgenländische Regionalbahn. Der Pachtvertrag, der seit 2004 läuft, endet mit 31. Dezember.
Keine Verlängerung
Eine Verlängerung werde es aus wirtschaftlichen Überlegungen nicht geben, sagt der Geschäftsführer der Südburgenländischen Regionalbahn, Adolf Schuh: "Wir planen, die ganze Strecke oder Teile zu verkaufen. Für uns liegt das Augenmerk auf dem Güterverkehr, das Geld, das wir aus dem Verkauf lukrieren werden, wird für die Sanierung unserer Strecke verwendet." Es gebe auch schon Kaufinteressenten.
4.000 Gäste im Jahr 2009
Der Verein Frowos hat auf der Strecke Nostalgiefahrten und Moorerlebnisfahrten angeboten. Allein heuer konnten etwa 4.000 Fahrgäste befördert werden.

Das Ende des Pachtvertrags ist für den Verein ein schwerer Schlag. "Wir verlieren unsere ganze Betriebs- und Existenzgrundlage", sagt Frowos-Vereinsobmann Herbert Glotz.
Suche nach einer Lösung
Ein Kauf der gesamten Trasse einschließlich aller Nebenflächen kommt für den Verein aus finanziellen Gründen nicht infrage. Im Interesse des Tourismus wird derzeit aber nach einer Lösung gesucht.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News