Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Schloss Esterhazy (Bild: ORF)
KULTUR
Esterhazy-Kulturpläne wurden präsentiert
Die Esterhazy-Privatstiftung hat nun ihre Pläne für die Zukunft bekanntgegeben. Mit Ablauf des Pachtvertrages räumt die Landesregierung Ende des Jahres das Eisenstädter Schloss. Dann übernimmt Esterhazy den Kulturbetrieb.
Einzig Haydnfestspiele bleiben im Schloss
Die Haydnfestspiele behalten als einzige Landesinstitution ihren Standort im Schloss. Ein entsprechender, auf fünf Jahre terminisierter Vertrag wurde am Freitag unterzeichnet.
Esterhazy künftig verantwortlich
Für alle anderen kulturellen Veranstaltungen und die Ausstellungen sorgt künftig die Privatstiftung Esterhazy selbst.

Das schon im heurigen Haydnjahr begonnene Streichquartettfestival soll fortgeführt werden. Im Juni 2010 wird Elina Garanca mit Freunden einen Abend im Schlosspark gestalten.
Stefan Ottrubay (Bild: ORF) Opern, Kammermusik, Familienprogramm
In der Sala Terrena werde die Ausstellung Haydn Explosiv ergänzt und erweitert, kündigte Esterhazy-Generaldirektor Stefan Ottrubay an.

"Wir werden die fantastische Welt der Opern Haydns in eigenen Räumen vorstellen, die Kammermusik mit multimedialen Elementen vorstellen und natürlich die Familien- und Kinderprogramme intensivieren."
Genauer Standort und Pläne für sonstige Baumaßnahmen nicht verraten.
"Recht unbekanntes Gebäuder erschließen"
Auch um die zeitgenössische Kunst aus Zentral-und Osteuropa will Esterhazy sich weiter kümmern. "Wir werden vermutlich ein neues Gebäude, einige Schritte vom Schlossplatz entfernt, erschließen. In einem für die Burgenländer recht unbekanntem Gebäude werden wir hochwertige, zentraleuropäische Kunst bieten", so Ottrubay.

Den genauen Standort für diese Einrichtung wollte Ottrubay noch nicht verraten. Auch Pläne für sonstige Baumaßnahmen wollte er nicht konkretisieren." Die Gesamte Sanierung werden wir nicht selbst schultern wollen und können. Hier warten wir darauf, dass wir Partner finden."
2,9 Millionen Euro
Heuer hat die Esterhazy Privatstiftung 2,9 Millionen Euro in kulturelle und bauliche Maßnahmen zum Haydnjahr investiert, den Großteil davon in die Neugestaltung der Sala Terrena, des neuen Cafes im Schlosshof, des Museumsshops und des Restaurants in den Stallungen.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News