Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Wahlzettel (Bild: ORF)
POLITIK
Neue Ortschefs für Wörterberg und Stinatz
Im Bezirk Güssing stehen in zwei Ortschaften Bürgermeisterwahlen an. Erwin Stipsits, ÖVP-Ortschef von Wörterberg, und Alfred Grandits, SPÖ-Bürgermeister von Stinatz, haben ihr Amt aus gesundheitlichen Gründen zurückgelegt.
Beide Bürgermeister haben ihr Amt mit Ende September zurückgelegt.
Zu lang bis 2012
Der Termin für die nächsten Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen im Burgenland ist erst in drei Jahren. Das ist laut Gemeindewahlordnung aber eine zu lange Zeit, um die Entscheidung über einen neuen Bürgermeister allein dem Gemeinderat zu überlassen.

Vorzeitiger Urnengang
Daher müssen die Wörterberger und Stinatzer jetzt vorzeitig zu den Wahlurnen gehen.
Amt zurückgelegt
Denn mit 30. September haben Erwin Stipsits, ÖVP-Bürgermeister von Wörterberg, und Alfred Grandits, SPÖ-Bürgermeister von Stinatz, ihr Amt aus gesundheitlichen Gründen zurückgelegt.
Wahltermin im Jänner wahrscheinlich
Die Landesregierung muss den Termin für die Wahlen bis spätestens Anfang September festlegen.

Wegen des Fristenlaufes ist es unrealistisch, dass die Bürgermeisterwahlen in den beiden Gemeinden noch heuer stattfinden werden. Ein Wahltermin Ende Jänner gilt als wahrscheinlich.
Wörterberg entscheidet in zwei Wochen
Wer für die ÖVP in Wörterberg im Kampf um die Nachfolge von Bürgermeister Stipsits antreten wird, soll sich erst in den nächsten zwei Wochen entscheiden. Für die SPÖ geht der jetzige Vizebürgermeister Kurt Wagner ins Rennen.

Stinatz: Kandidaten fix
In Stinatz treten der SPÖ-Gemeindevorstand Otto Zsivkovits und der jetzige ÖVP-Vizebürgermeister Andreas Grandits an.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News