Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Mann watet durch Hochwasser (Bild: ORF)
CHRONIK
Schadensbilanz nach Hochwasser
Nach und nach lassen sich die Folgen des Hochwassers im Burgenland auch beziffern, eine endgültige Bilanz gibt es aber immer noch nicht. Die Schäden reichen von desolaten Gebäuden über überflutete Äcker bis hin zu kaputten Straßen.
Mindestens 500.000 Euro Schaden in Güssing
Besonders betroffen von Hochwasser waren Strem und Güssing, etliche Häuser wurden in Mitleidenschaft gezogen. In letzterer Ortschaft betragen die Instandsetzungskosten mindestens eine halbe Million Euro, erklärte Bürgermeister Peter Vadasz (ÖVP).
Noch keine endgültige Bilanz
Alleine im Kindergarten beläuft sich der Schaden auf rund 200.000 Euro. Die Hauptschule, die Sportplatztribüne und das überflutete Freibad würden bis zu 300.000 Euro erforderlich machen. In der Sporthalle etwa müssten Teile des Bodens erneuert werden.

In vielen Häusern seien Möbel und Geräte kaputt. Es sei aber noch zu früh, eine endgültige Bilanz zu ziehen, erklärte Vadasz.
Zwei Millionen in Strem
In der Gemeinde Strem sieht die Lage nicht besser aus: Die Schule habe einen Schaden von rund 100.000 Euro erlitten. Auch die kaputten Straßen und Wege würden ein "paar Hunderttausend Euro" nötig machen, so Ortschef Bernhard Deutsch (ÖVP).

Der Gesamtschaden sei "schwer abzuschätzen", belaufe sich aber "mindestens um die zwei Millionen Euro".
Häuser werden eventuell abgerissen
Privatpersonen wurden durch das Hochwasser nach Schätzungen des Bürgermeisters in Millionenhöhe geschädigt. Es gebe bei manchen Gebäuden Überlegungen, ob sie abgerissen werden sollen. Etwa zehn bis 15 Familien sind vom Hochwasser schwer betroffen, fünf von ihnen mussten ihr Heim verlassen.
Überflutete Felder im Nordburgenland
Im Nordburgenland entstanden erhebliche Schäden an landwirtschaftlichen Flächen. Bei Nickelsdorf wurden laut Bürgermeister Gerhard Zapfl (SPÖ) circa 1.000 Hektar überflutet.

Der Schaden sei daher mit rund einer Million Euro zu beziffern. Die in Mitleidenschaft gezogenen Güterwege würden eine zusätzlichen Schadenssumme von etwa 100.000 Euro mit sich ziehen.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News