Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Fritz Dinkhauser (Bild: ORF)
POLITIK
Dinkhauser zu Gesprächen im Burgenland
Fritz Dinkhauser, der bei der Landtagswahl in Tirol mehr als 18 Prozent der Stimmen bekommen hat, tritt auch bei der Nationalratswahl an. Er wird auch im Burgenland Gespräche führen.
Bundesweites Antreten noch fraglich
Zumindest in Tirol wird die "Liste Fritz" kandidieren. Ob es auch ein bundesweites Antreten gibt, muss noch geklärt werden, sagt der ehemalige ÖVP-Politiker Dinkhauser.
Gespräche in Wien und im Burgenland
"Die Entscheidung für Tirol ist fix. Es gibt Wunschvorstellungen von vielen Ländern, die meinen, dass es richtig wäre, auch in Österreich anzutreten. Wenn das der Fall ist - ich bin im Grunde bereit, darüber nachzudenken. Ich bin am Mittwoch in Wien, am Donnerstag im Burgenland, werde einmal darüber reden. Aber das Herz ist in Tirol und die Verantwortung auch für die Wähler in Tirol", so Dinkhauser.
Treffen in Deutschkreutz
Und das Treffen am Donnerstag wird mit der Plattform "Freie Bürgerlisten" mit Manfred Kölly und Wolfgang Rauter in Deutschkreutz (Bez. Oberpullendorf) stattfinden, bestätigte Kölly, Bürgermeister von Deutschkreutz.

Eine Zusammenarbeit mit anderen Listen sei für ihn bei der Nationalratswahl im Herbst durchaus möglich, sagt Kölly.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News