Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Schloss Drassburg. (Bild: ORF)
Wirtschaft
Neuer Schlossherr in Draßburg
Das Schloss Draßburg hat einen neuen Eigentümer. Fast 140 Jahre lang stand es im Besitz der Familie Patzenhofer. Nun hat ein deutscher Unternehmer, der noch anonym bleiben will, das Schloss mit dem Park erworben.
Noch im Dornröschenschlaf
Seit dem Jahr 2001 ist das Schloss Draßburg unbewohnt. Das Barockschloss mit dem weitläufigen Park, der im französischen und englischen Stil angelegt ist, steht bereits seit Jahren zum Verkauf.
Park des Schlosses Drassburg. (Bild: ORF)
Jetzt wurde ein geeigneter Käufer gefunden, sagte Peter Foltin, ein Nachfahre der Zuckerfabrikantenfamilie Patzenhofer. Man habe versucht, jemanden zu finden, der die unternehmerische Tradition fortführt und dabei auch das Wohl der ganzen Umgebung im Auge behält.

Ein deutscher Unternehmer, der nach Österreich übersiedeln, hier aktiv werden und das Schloss herrichten will, soll diese Vorgaben erfüllen.
Tor des Schlosses Drassburg. (Bild: ORF)
Käufer will in Draßburg investieren
In den nächsten Wochen sollen alle Verkaufsformalitäten abgewickelt werden. Der neue Besitzer möchte in Draßburg investieren, sagte Bürgermeister Christian Illedits (SPÖ).
Park des Schlosses Drassburg. (Bild: ORF)
Nur Schlossanlage verkauft
Verkauft wurde nur die Schlossanlage. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die landwirtschaftlichen Besitzungen und der Wald bleiben weiter im Besitz der Nachfahren von Konrad Patzenhofer.
Tor beim Schloss Drassburg. (Bild: ORF)
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News