Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Johannes Fenz. (Bild: kathpress.at)
ausgezeichnet
St. Martinsorden für Johannes Fenz
Johannes Fenz, Präsident des Katholischen Familienverbandes Österreichs, wurde am Freitag mit dem St. Martinsorden in Gold geehrt. Diözesenbischof Paul Iby nannte Fenz "kompetent, engagiert und umsichtig".
Höchste bischöfliche Auszeichnung
Fenz, der damit die höchste bischöfliche Auszeichnung der Diözese erhielt, ist Direktor der Berufschule Eisenstadt und setzt sich seit 16 Jahren politisch und kirchlich für die Anliegen der Familie ein, teilte der Familienverband mit.
Aufgaben:
Fenz ist seit 1993 Vorsitzender des burgenländischen Familienverbandes und seit 1999 Vorsitzender des Katholischen Familienverbandes Österreichs.

Von 1994 bis 200 war er Elternvertreter auf Landes- und Bundesebene, von 2003 bis 2006 Präsident der Föderation der katholischen Familienverbände in Europa.
Beharrlichkeit und Nachdruck
"Dieses Engagement ist umso wichtiger, weil die Anliegen der Familien zwar generell gutgeheißen werden, Beharrlichkeit und Nachdruck aber trotzdem notwendig sind, um das Bewusstsein im Hinblick auf die Werte der Familie wach halten zu können", betonte Iby.

Andererseits bestünde die Gefahr, dass das oftmalige Formulieren berechtigter Anliegen von den Adressaten letztlich nur mehr schemenhaft wahrgenommen würde. "Präsident Johannes Fenz setzt sich genau dieser Spannung aus", so der Bischof.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News