Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Grete Krojer. (Bild: ORF)
DIE GRÜNEN
Grete Krojer künftig nur noch Klubobfrau
Bei der Landesversammlung der Grünen in Oberschützen hat Klubobfrau Grete Krojer ihre Funktion als Landessprecherin zurückgelegt. Sie bleibt aber weiterhin Klubobfrau.
Vlasich neuer Landessprecher
Neuer Landessprecher der Grünen ist Landtagsabgeordneter Josko Vlasich. Er setzte sich in einer Abstimmung gegen Hans Leitner aus Markt Allhau mit 62,7 Prozent der Delegiertenstimmen durch. An der Landesversammlung der Grünen in Oberschützen nahmen 150 Delegierte teil.

Beim Hearing der beiden Kandidaten klang durch, dass einige Delegierte eine Machtkonzentration - nämlich Klubobfrau und Landessprecherin - ablehnen.
Strukturreformen
Klubobfrau Grete Krojer begründete ihren Entschluss nicht mehr Landessprecherin sein zu wollen, mit notwendigen Strukturreformen im Hinblick auf die kommenden Gemeinderatswahlen im kommenden Jahr. Die Partei solle breiter werden und sich auch personell öffnen.
Überraschend
Überraschend kam diese Entscheidung deshalb, weil Vlasich angekündigt hatte, sich nach dieser Periode aus der Politik zurückziehen zu wollen. Nun sagte er, dass er bis zur Landtagswahl 2010 aber weiter intensiv für die Partei arbeiten wolle.
"Jetzt gut aufstellen"
"Ich habe mich für den Landessprecher beworben, das ist unabhängig davon, ob ich 2010 kandidiere oder nicht. Es geht darum, dass wir uns jetzt gut ausfstellen für neuen Herausforderungen - das sind im nächsten Jahr die Gemeinderatswahlen, sagte Vlasich.

"Die Stimmung in der Partei ist unterschiedlich. Wir haben in letzter Zeit Diskussionen geführt, wie wir unseren nächsten Wachstumsprozess auslösen können. Wir sind zum Schluss gelangt, gemeinsam mit dem Vostand und mit Grete Krojer, dass es wichtig ist, dass wir uns auf zwei Beine stellen. Das hat bei einigen Irritation ausgelöst. Darauf sind Dikussionen dagewesen und das ist gut so".
Derzeit in zehn Gemeinden vertreten
Die Grünen sind derzeit in zehn Ortschaften im Gemeinderat vertreten. Für die kommenden Gemeinderatswahlen ist ihr Ziel, zumindest in zehn weiteren Gemeinden den Sprung ins Ortsparlament zu schaffen.
Probleme mit der Organisation
Dass es innerhalb der Partei Umstimmigkeiten gebe, wollten weder Krojer noch Vlasich bestätigen. Es habe nur immer wieder Probleme mit der Organisation der Partei gegeben, und die obliege Herta Emmer, der Geschäftsführerin der Grünen. Am 18. Dezember wird im Landesausschuss über Emmers Wiederwahl entschieden.
Reaktionen der anderen Parteien
Reaktionen zum überraschenden Wechsel an der Parteispitze der Grünen gibt es auch von den anderen Parteien. Der Tenor dabei: wohlwollend bis zurückhaltend.

SPÖ: Zusammenarbeit geht weiter
Er sei überzeugt, dass die Zusammenarbeit zwischen SPÖ und Grünen grundsätzlich unabhängig davon, dass nun Josko Vlasich Grüner Landessprecher ist, weitergehen wird, sagte SPÖ-Klubobmann Christian Illedits.
"Guter Konsenspartner"
"Ich denke, dass wir nun auch mit der Vorsitzführung von Joasko Vlasich einen sehr guten Konsenspartner haben", so Illedits.
ÖVP zurückhaltend und kritisch
Zurückhaltend äußerte sich ÖVP Landesparteiobmann Franz Steindl. Er wollte zum Wechsel bei den Grünen nicht viel sagen. Kritisch äußerte sich ÖVP-Landesgeschäftsführer Dietmar Halper.
Halper: Demontage Krojers
Als Landesparteiobmann mische er sich nicht ein, sagte ÖVP-Chef Franz Steindl. Das sei eine innerparteiliche Angelegenheit der Grünen. Man müsse zunächst einmal abwarten.

ÖVP-Landesgeschäftsführer Dietmar Halper sprach von einer Demontage Krojers. Ihre Abwahl als Landessprecherin habe einen Linksruck zur Folge. Auch im Burgenland hätten sich offenbar die Fundis gegen die Realos duchgesetzt, mutmaßte Halper.
FPÖ ortet Streit
Die Freiheitlichen orten einen massiven Streit zwischen Grete Krojer und Josko Vlasich, wie FPÖ Klubobmann und Parteiobmann Johann Tschürtz meinte.

"Persönlich kann ich mit beiden", sagte Tschürtz. "Von den Inhalten her gibt es eine massiv differenzierte Haltung. Ich habe mit den Grünen im Landtag genauso eine Gesprächsbasis wie mit den Roten oder den Schwarzen."
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News