Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Rauchwolke. (Bild: ORF)
TOD BESTÄTIGT
Vermisster Soldat stammt aus Güssing
Der Soldat, der als UNO-Soldat im Libanon stationiert war, stammt aus Güssing. Er gilt nach einem Bombenangriff als vermisst. Hoffnung gibt es für den 44-Jährigen laut Bundesheer keine mehr.
Noch nicht identifiziert
Denn entweder ist der gebürtige Güssinger, der seit Jahren in der Steiermark gelebt hatte, unter den zwei noch nicht identifizierten Toten, die bereits geborgen worden sind, oder liegt nach wie vor unter den Trümmern.
Erfahrener Beobachter
Auch das österreichische Bundesheer geht davon aus, dass unter den vier Opfern der gebürtige Burgenländer sein dürfte. Der 44-Jährige gilt als erfahrener Beobachter.
Warten auf Obduktion
Der gebürtige Burgenländer gilt damit weiterhin als vermisst. Erst die Obduktion der Leichen kann endgültige Gewissheit bringen.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News