Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Auto auf Autobahn. (Bild: APA)
IN UNGARN
Umfahrung für Sopron ab dem Grenzübergang
Das ungarische Autobahnnetz soll um die Verbindung Sopron-Györ erweitert werden. Damit rückt die geplante Anbindung der B16 vom Grenzübergang Klingenbach an das ungarische Autobahnnetz ein Stück näher.
15.000 Autos täglich
Im Jahr 2000 passierten durchschnittlich 10.000 Autos pro Tag den Grenzübergang Klingenbach, derzeit sind es an die 15.000 pro Tag.

Schon allein diese Steigerung innerhalb weniger Jahre verlange eine Umfahrung von Sopron und den Bau von Schnellstraßen in Richtung Györ und Szombathely, sagt der Büroleiter des Soproner Bürgermeisters, Ferenc Wilfing. Er ist zuversichtlich, dass Sopron bald auf einer Schnellstraße umfahren werden kann.
"Bis 2010 wird die Autobahnverlängerung der A3 als Autoschnellstraße bis Pereszteg fertig und von dort kann man bis Cserno fahren und dann wieter nach Budapest. Von Pereszteg wird es auch Richtung Süden bis Szombathely gehen", sagt Ferenc Wilfing.
Finanzierung gesichert
Die Finanzierung der Bauprojekte durch die ungarische Regierung sei gesichert, bestätigt Wilfing. Die groben Planungen mit den Gemeinden seien bereits abgeschlossen.

Mit Widerständen gegen den Schnellstraßenbau rechnet Wilfing nicht. Im Gegenteil: Die Bevölkerung, die entlang der Durchzugsstraßen wohnt, begrüße den Ausbau des Schnellstraßennetzes.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News