Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
GATTENDORF
Jüdischer Friedhof: Grabsteine beschädigt
Mehrere Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof in Gattendorf (Bez. Neusiedl am See) sind beschädigt. Als Ursache sind sowohl ein Vandalenakt als auch Witterungseinflüsse möglich. Die Untersuchungen laufen.
Von Sockeln gestürzt
Insgesamt neun Monolithe aus Marmor und Granit sind innerhalb der vergangenen Monate von ihren Sockeln gestürzt. Nun wird nach der Ursache gesucht.

Sowohl ein Vandalenakt als auch eine Beschädigung durch Witterungseinflüsse seien möglich, heißt es von der Exekutive.
Keine Konkreten Spuren
Der jüdische Friedhof von Gattendorf liegt etwas außerhalb des Ortsgebietes. Zu den Schäden kam es vermutlich im Zeitraum von Anfang Oktober des Vorjahres bis Ende März.

Konkrete Spuren, die auf eine Gewalteinwirkung hindeuten, seien bisher nicht gefunden worden, heißt es von der Exekutive.
Suche nach Hinweisen
Die Polizei sucht nun nach Hinweisen und ermittelt vorerst gegen Unbekannt. Nicht auszuschließen sei aber auch, dass beispielsweise starker Wind die Grabsteine umgeworfen hat, hieß es.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens war zunächst nicht bekannt.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News