Wien ORF.at Mahlzeit
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:27
Fleisch Boeuf Stroganoff von Hans Stolz
12.10.2005
Er ist mit dem letzetn österreichischen Großmeister der Operette verwandt: Hans Stolz, Großneffe von Robert Stolz, serviert in Mahlzeit Boeuf Stroganoff.
Konzerte zum 125. Geburtstag
Am 25. August 2005 jährte sich der Geburtstag des Komponisten und Dirigenten Robert Stolz zum 125. Mal. Hans Stolz, der Großneffe von Robert Stolz, moderiert aus diesem Anlass die großen Robert-Stolz-Konzerte in Wien und im Burgenland.
Hans Stolz. (Bild: ORF)
"Melodienfeuerwerk - Robert Stolz"
Anläßlich des 125. Geburtstages und 30. Todestages von Robert Stolz moderiert Hans Stolz "Melodienfeuerwerk - Robert Stolz" im Oktober und November in den Burgenländischen Kulturzentren.

Termine:
Sonntag, 16. Oktober 2005, Kulturzentrum Oberschützen, Beginn: 15.00 Uhr
Sonntag, 23. Oktober 2005, Kulturzentrum Güssing, Beginn: 15.00 Uhr
Sonntag, 20. November 2005, Kulturzentrum Eisenstadt, Beginn: 15.00 Uhr
Hans Stolz und Robert Stolz. (Bild: ORF)
Hans, Robert und "Einzi"
Hans Stolz wird in seinen Moderationen auf dasWerk und den Menschen Robert stolz eingehen.

1938 emigrierte Stolz über die Schweiz nach Paris, wo er seine fünfte Ehefrau kennen lernte, Yvonne Louise Ulrich ("Einzi"), mit der er 1940 nach Amerika emigrierte.

Nach ihrer Heirat 1946 kehrten Robert Stolz und "Einzi" nach Wien zurück. Bis ins hohe Alter war er als Komponist und Dirigent aktiv und erfolgreich. Stolz starb am 27. Juni 1975 in Berlin, nach Plattenaufnahmen mit den Berliner Philharmonikern.

Der Ehrenbürger der Stadt Wien ist in einem Ehrengrab auf dem Zentralfriedhof begraben. Seine Witwe "Einzi" starb im Jänner 2004 im 92. Lebensjahr.
Großonkel mit großer Karriere
Robert Stolz war gefeierter Komponist unzähliger Lieder ("Im Prater blüh'n wieder die Bäume"), von rund 65 Operetten ("Der Tanz ins Glück") und Musicals ("Kleiner Schwindel in Paris"), aber auch von rund 100 Werken für den Film ("Zwei Herzen im Dreivierteltakt", "Frühjahrsparade" oder "Ich liebe alle Frauen").
Hans Stolz über Robert Stolz
"Ich glaube, die Facette ist seine allgemeine Hilfsbereitschaft und sein Verständnis allem gegenüber. Er hatte überhaupt keine Vorurteile gegen irgendwas. Er war so lernwillig, er hat alles in sich aufgesogen, was auf ihn zugekommen ist, wenn etwas Neues gekommen ist", sagte Hans Stolz in Mahlzeit.

"Er war da so offen, ich glaube, das können sich die Menschen gar nicht vorstellen. Die haben immer das Bild vor sich einen älteren Herren, einen lieben älteren Herren, aber dass da ein Mann mit Engagement war, mit Mut und mit Weitblick, das wissen die Wenigsten."
Boeuf und Spätzle
Wenn Hans Stolz im Studio zu Gast ist, gibt es Klassisches: Zum Boeuf Stroganoff werden Spätzle serviert.

Beim Ablöschen sollte man aufpassen: Wegen der Feuergefahr sollte man Cognac oder Weinbrand nicht direkt aus der Flasche leeren.
Zutaten:
1/2 kg Lungenbraten oder Beiried
10 dag Butter oder dergleichen
1 mittlere Zwiebel
10 dag Stein- oder Herrenpilze
1 EL Mehl
1/4 l Sauerrahm
3 Stamperl Cognac oder Weinbrand
Zubereitung:
Das Fleisch in Streifen schneiden (ungefähr in der Größe von Pommes Frites) und in heißem Fett unter Rühren anrösten.

Klein geschnittene Zwiebel dazu, mitrösten, salzen und pfeffern und mit erwärmten Cognac oder Weinbrand löschen, so dass es zum Aufflammen kommt, dadurch entsteht das typische Aroma.

Die Stein- oder Herrenpilze dazu, durchrösten und vom Feuer nehmen. Mehl mit Rahm verrühren, zum Fleisch geben, aufwallen lassen. Eventuell mit etwas Wasser aufgießen und abschmecken.