Wien ORF.at Mahlzeit
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:16
Alois Mattersberger und Miesmuschelsuppe
19.9.11
Alois Mattersberger, Haubenkoch, Moderator, Autor von Kochbüchern, Kolumnist und erfolgreicher Maler serviert in "Mahlzeit" Miesmuschelsuppe mit Fenchel und Kurkuma.
Zwei-Hauben-Koch
Alois Mattersberger wurde 1961 in Matrei in Osttirol geboren. In den 1970er Jahren absolvierte er seine Kochlehre, danach begannen seine Wanderjahre durch mehrere Restaurants der Top-Gastronomie.

Seine erste Gault-Milau-Haube bekam er als Küchenchef im burgenländischen Restaurant Vinarium im Jahr 1989. Die zweite Haube folgte Anfang der 1990er Jahre als Küchenchef in der Villa Hans Moser in Wien.
Alois Mattersberger (Bild: ORF)
Moderator, Autor und Maler
Von 1999 bis 2003 moderierte Alois Mattersberger die ORF-Kochshow "Frisch gekocht ist halb gewonnen".

Mattersberger veröffentlichte bereits fünf Kochbücher und ist Kolumnist in diversen Tageszeitungen und Magazinen. Er ist auch Berater für gesundes Essen in der Betriebsverpflegung. Seit 1995 ist er auch als Maler erfolgreich und
Miesmuschelsuppe mit Fenchel und Kurkuma
Zutaten:
-2 kg Miesmuscheln
-2 EL Olivenöl
-2 Zehen Knoblauch
-1 Karotte
-2 Schalotten
-1 Stange Staudensellerie
-1 roter Paprika
-1 Zweig Thymian
-1/4 Weißwein
-10 Pfefferkörner
-200ml Obers
-700 ml Hühnerfond,
-2 Briefchen Safranfäden
-1 Tl Kurkuma
-1 kleine Fenchelknollen
-2 cl Pernod
-Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Karotten, Schalotten, Stangensellerie und Paprika waschen, putzen, schälen und in 3 mm-Würfel schneiden. Eventuell vorhandene Fäden vom Fenchel abziehen. Fenchelknollen in feine Würfel schneiden, das Fenchelgrün beiseite legen.

Muscheln gründlich durchspülen, putzen und Bartreste entfernen. In einem geräumigen Topf Olivenöl erhitzen. Das vorbereitete Gemüse darin anschwitzen. Knoblauch blättrig schneiden und für kurze Zeit mitschwitzen. Muscheln in den Topf geben, mit Weißwein und Hühnerfond aufgießen. Gestoßene Pfefferkörner, Thymian, Safran, Kurkuma und Pernod beigeben.

Den Topf mit einem Deckel verschließen und die Muscheln ca. 3 Minuten köcheln lassen. Muscheln herausnehmen und das Muschelfleisch herauslösen Muscheln, die jetzt noch geschlossen sind, wegwerfen. Den Kochsud mit Obers auffüllen Muschelfleisch in die Suppe geben, gehacktes Fenchelgrün dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

In Suppentellern anrichten und mit Muschelschalen als Dekoration servieren, dazu Knoblauchbaguette.
"Mahlzeit Burgenland"; 19.9.11