Wien ORF.at Mahlzeit
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:16
Fleisch Doris Knecht und Fledermaus auf Schalotten
6.9.11
Zu Gast ist Journalistin Doris Knecht. Ihre Kolumnen sind witzig und originell, und genauso kurzweilig porträtiert sie den Helden ihres ersten Romans "Gruber geht". Sie serviert: Fledermaus auf Rotweinschalotten.
In Vorarlberg geboren
Doris Knecht ist 1966 in Rankweil, Vorarlberg, geboren. Seit 1985 lebt sie in Wien, wo sich verschiedene Studien abbrach, darunter Politikwissenschaften, Germanistik und Architektur.
Doris Knecht.
Putzfrau, Sekretärin, Journalistin
Nach verschiedenen Jobs, unter anderem als Putzfrau, Sekretärin und Konzertveranstalterin im Flex, begann Sie 1989 ihre journalistische Karriere beim Wiener Stadtmagazin »Falter«. 1998 wechselte sie zum Nachrichtenmagazin »profil«.

Tägliche Kolumne
Sie schrieb für die "Presse" und die "NZZ" und wechselte 2000 zum Schweizer Tagesanzeiger-Magazin, wo sie eine Kolumne begann, die sie bis heute im Falter veröffentlicht und die gesammelt in mittlerweile vier Bänden im Czernin-Verlag erschienen.

Seit fünf Jahren erscheint zudem eine tägliche Knecht-Kolumne in der Tageszeitung "Kurier".
Wien und Waldviertel
Zusammen mit ihrem Mann, dem Musikredakteur Christian Schachinger, hat sie Zwillingstöchter, die 2002 zur Welt kamen. Knecht lebt mit ihrer Familie in Wien und im Waldviertel.
Fledermaus auf Rotweinschalotten
Beim Essen ist Doris Knecht nicht heikel: "Ich mag alles." In Mahlzeit Burgenland serviert sie Fledermaus auf Rotweinschalotten.
Zutaten
- 80 dag Fledermaus vom Rind
- 10 dag Hamburgerspeck, gewürfelt
- 15 dag Wurzelgemüse, gewürfelt
- 10 dag Zwiebel, gehackt
- 5 dag Paradeismark
- 200 ml Rotwein
- 1 l Rindsuppe oder brauner Fond
- Senf
- Pfefferkörner
- Lorbeer
- Thymian
- 3 EL Butter
- 20 dag Schalotten
- 5 dag Kristallzucker
- 1/2 l Rotwein
- Balsamico-Essig
Zubereitung
Fleisch salzen, pfeffern, mit Senf einstreichen, in heißem Öl anbraten, herausnehmen. Gemüse, Speck und Zwiebel im Bratensatz anrösten, Paradeismark und Gewürze zugeben und mitrösten bis alles eine schöne braune Farbe hat. Mit Rotwein ablöschen, reduzieren, mit Rindsuppe aufgießen und aufkochen lassen.

Fleisch darin zugedeckt im Rohr bei etwa 200° C braten, danach herausnehmen. Fond durch Sieb passieren und zur gewünschten Konsistenz einkochen, abschmecken, mit 2 EL Butter montieren, also kalte Butterstückchen einrühren und danach nicht mehr aufkochen lassen.

Schalotten mit 1 EL Butter und Zucker anrösten, mit etwas Balsamico und Rotwein ablöschen, sirupartig einkochen lassen.

Beilage
Getrüffeltes Erdäpfelpüree