Wien ORF.at Mahlzeit
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:17
Bodenständig Ulrich N. Schulenburg und Krautfleisch
17.8.11
Zu Gast ist Ulrich Norbert Schulenburg. Der Verleger leitet die Geschicke des größten österreichischen Theaterverlages, er kennt die bedeutendsten Autoren und ihre Eigenheiten. Er serviert Szegediner Krautfleisch.
Von der Atombehörde zum Computerkonzern
Ulrich Norbert Schulenburg wurde 1941 in Wien geboren. Nach dem Besuch der Volks- und Mittelschule absolvierte er 1959 einen Lehrgang für Werbung und Verkaufstechnik an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Er arbeitete für die Internationale Atomenergieorganisation IAEO der Atombehörde Wien, dann für den Computerkonzern Olivetti, wo er zuletzt eine Position als Abteilungsleiter einnahm.
Ulrich Norbert Schulenburg.
Seit 1969 im Verlag
Im Jahr 1969 übernahm er die Geschäftsführung des Thomas Sessler Verlags in Wien. Seit 1984 ist er Miteigentümer und Geschäftsführer des Verlags.

Ihm gelang die Sicherung der Nachlässe von Ödon von Horvath, Roda-Roda, Helmut Qualtinger, Jesse Thor und Karl Farkas.
"Sie werden lachen, alles ist wahr"
Seit 1999 ist Ulrich Norbert Schulenburg Vizepräsident der Literar Mechana. 2011 ist seine Autobiographie unter dem Titel "Sie werden lachen, alles ist wahr" im Amalthea Verlag erschienen.
Verheiratet, zwei Söhne
Ulrich Schulenburg ist verheiratet mit Sabine Schulenburg und hat zwei Söhne, Sebastian und Constantin Alexander. Er lebt in Wien. In Mahlzeit Burgenland serviert er Bodenständiges: Szegediner Krautfleisch.
Zutaten
- 10 dag Speck, würfelig geschnitten
- 1/2 kg Zwiebeln, fein geschnitten
- 3/4 kg Schweinsschulter, würfelig geschnitten
- 2 dag Paprikapulver
- 3/4 kg Sauerkraut, abgetropft
- 1/2 kg Klobasse, in dünne Scheiben geschnitten
- 1/8 l Weißwein
- 1/8 l Sauerrahm
- 2 Lorbeerblätter
- 1 scharfer Pfefferoni, klein geschnitten
Zubereitung
Speck anrösten, in diesem Fett Zwiebeln glasig anrösten, Paprikapulver einrühren, mit etwas Wasser ablöschen. Das Fleisch dazu geben, mit Wasser bedecken und 1 Stunde kochen lassen.

Dann Sauerkraut einrühren und mit Wein aufgießen. Pfefferoni und Lorbeerblätter dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und eine weitere halbe Stunde köcheln. Sauerrahm einrühren.

Zum Schluss Klobasse einrühren und kurz mitkochen. Vor dem Servieren die Lorbeerblätter entfernen. In tiefen Tellern anrichten.
Beilage
Salzerdäpfel oder Knödel

"Mahlzeit Burgenland"; 16.8.11