Wien ORF.at Mahlzeit
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:23
Fleisch "Seyffenstein" kocht Kalbsfilet
11.12.2008
Den gebürtigen Wiener Rudolf Heimo Roubinek kennen viele nur als "Seyffenstein", obwohl er seinen Beruf von der Pika auf gelernt hat. Es gibt Kalbsfilet im Lauchmantel auf Wurzelpüree mit Blattspinat.
Fernsehbranche
Rudolf Roubinek hat Politikwissenschaft und Publizistik fast fertig studiert und stolperte 1996 durch Zufall in die Fernsehbranche. Den Beruf hat er im und außerhalb des ORF von der Pike auf gelernt: Inspizient, Redaktionsassistent, Redakteur, Gestalter, Autor, Regisseur.
Kandidaten gecastet
Gleich bei seinem ersten Job hat Rudolf Roubinek Robert Palfrader kennengelernt. Gemeinsam haben sie damals Kandidaten für ORF-Shows, z.B. "Champion" gecastet und waren deshalb in ganz Österreich unterwegs.
"Under Cover"
Rudolf Roubinek hat zuerst hinter der Kamera gearbeitet und Sendungen geschrieben und/oder gestaltetet wie z.B. "Wahre Freunde", "Sunshine Airlines", "Under Cover" und vieles mehr. Ab 2003 ist er mit Dodo Roscic bei der ORF-Show "Der große Persönlichkeitstest" vor der Kamera gestanden.
Robert Palfrader und Rudolf Roubinek (Bild: APA)
Rudolf Roubinek und Robert Palfrader (Bild: APA)
Hauptautor und Darsteller
Rudolf Roubinek ist nicht nur Hauptautor der satirische ORF-Talkshow "Wir sind Kaiser" sondern spielt selbst die Figur des "Seyffenstein". Dort zeigt "Robert Heinrich I.", der von Robert Palfrader dargestellt wid, gemeinsam mit seinem Obersthofmeister alias Rudi Roubinek, wie wichtig ihm die Anliegen des Volks sind.
Wiener Wald
Rudolf Roubinek wurde 1969 in Wien geboren und ist dort aufgewachsen. Seit drei Jahren wohnt er mit seiner Lebensgefährtin Karin in Gablitz und genießt den Wiener Wald mit Wandern, Nordic Walken und Schwammerln brocken. Er interessiert sich vor allem für Politik und Geschichte.
Kalbsfilet von Seyffenstein
Die rechte Hand des Fernsehkaisers, Rudolf Roubinek kocht in der Sendung Mahlzeit ein Kalbsfilet.
Zutaten:
- 1 kg Kalbsfilet im Ganzen, Kreuzkümmel, Quendel (oder Thymian), 1-2 Stangen Lauch, Dijonsenf

- Wurzelpüree: je 5 Stk. Karotten und Petersilie, 1 kleine Sellerie, 1 Zwiebel, Wachholderbeeren, Lorbeerblätter, je 1/16 l Grünen Veltliner und Schlagobers, und etwas Ingwertee

- Blattspinat: 1/2 kg Blattspinat, Gemüsewürfel, Knoblauch, etwas Butter
Zubereitung:
Kalbsfilet mit Dijonsenf einstreichen, mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Quendel würzen, mit Lauchblättern umwickeln und fixieren.
Wurzelpüree: Gemüse klein schneiden, würzen, mit Grünem Veltliner aufgießen und mit dem Filet mitgaren. Je nach Größe 30 bis 40 Minuten, bei 180 Grad im Rohr braten. Nach Ende der Bratzeit Filet aus der Pfanne nehmen. Unter das Wurzelwerk Schlagobers und den frischen Ingwertee mengen und pürieren.
Blattspinat: in wenig Wasser blanchieren, mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühwürfel und Knoblauch abschmecken und zum Schluss etwas kalte Butter einrühren.