Wien ORF.at Mahlzeit
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:24
Bodenständig Erdäpfelauflauf
19.10.2007
Der Formel-1-Experte Helmut Zwickl kennt die Rennstrecken und Rennfahrer aus nächster Nähe und hat seine Erlebnisse in einem Buch zusammengefasst. Wir servieren Erdäpfelauflauf
Motorsportinteressiert
Der gelernte Drogist Helmut Zwickl begann sich schon sehr früh für den Motorsport zu interessieren. 1954 sah er sein erstes Motorradrennen und 1955 nahm ihm ein Freund, der Speedway-und Sandbahn-Rennen fuhr, zu den Rennen mit.
Helmut Zwickl. (Bild: ORF)
Zeitungsartikel und Motorsportfotograf
1959 nahm Helmut Zwickl mit dem VW Käfer seines Vaters an einem Fahrerlehrgang in Kottingbrunn teil und sandte dem Austro Motor einen Artikel darüber, der im Jänner 1960 tatsächlich abgedruckt wurde.

Dann lernte Helmut Zwickl den legendären Wiener Motorsportfotografen Arthur Fenzlau kennen. Er chauffierte ihn, fotografierte und schrieb für die Zeitungen zu seinen Fotos die Texte.
Journalist
Ab 1961 gestaltete Helmut Zwickl für den "Sportfunk" eine Motorsportseite und berichtet mittlerweile seit 45 Jahren für den Kurier über die Vorkommnisse in der Formel 1. Auch in der Wochenzeitung Motorsport Aktuell oder auch in der Autorevue findet man seine Berichte und Analysen.
Berufspilotenschein
Im Frühjahr 1971 machte Helmut Zwickl den Pilotenschein und Trausdorf und das Burgenland wurden quasi seine zweite Heimat.

Anfang der 80er Jahre absolvierte er den Berufspilotenschein mit Instrumentenflug-Berechtigung und flog mit kleinen zweimotogien Maschinen in Europa zu den Rennen.
"Die wilden Jahre der Formel 1"
Anfang September hat Formel 1-Experte Helmut Zwickl das Buch "Die Eroberung des Sinnlosen" über "Die wilden Jahre der Formel 1" präsentiert.
"Ennstal Classic"
Zwickl fuhr selbst Autorennen und hat mit seinem Freund Michael Glöckner, der ihm jahrelang als Fotograf zu den Formel 1-Rennen begleitete, 1993 die "Ennstal Classic", die heute zu den führenden Olditmer Events Europas zählt gegründet.
Bodenständiges
Der Reporter, Autorennfahrer und Autor serviert in der Sendung Mahlzeit bodenständiges: Erdäpfelauflauf.
Zutaten:
- 40 dag speckige Erdäpfel, in der Schale gekocht
- 3 Paradeiser
- 10 dag Emmentaler, gerieben
- 3 hart gekochte Eier
- 10 dag Wurst (Dürre)
- 1 Zwiebel
- 3 EL Öl
- etwas Butter
- 1 EL Mehl
- 1/8 l Milch
- Majoran
- Butter für die Form
Zubereitung:
Geschälte Erdäpfel in dünne Scheiben schneiden, mit etwas Majoran, Salz und Pfeffer würzen. Eier und Paradeiser ebenfalls in Scheiben schneiden. Wurst in kleine Würfel, Zwiebel in feine Streifen schneiden.

Mehl in Butter anschwitzen, mit Milch aufgießen, glattrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zwiebeln anschwitzen, Wurst gesondert in etwas Fett anbraten.

Auflaufform mit Butter ausstreichen, eine Schicht Erdäpfel - Käse – Paradeiser – Käse – Eier – Wurst – Käse – Erdäpfel einlegen. Etwas andrücken, dann mit Bechamelsauce bestreichen, mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Rohr bei 220° C braun backen.