Wien ORF.at Mahlzeit
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:25
Fleisch Florentinischen Schweinsbraten
12.3.2007
Die Künstlerin Heike Willmaser stammt aus der ehemaligen DDR. Ihre Landschaftsimpressionen stellt sie nun im Kulturzentrum Eisenstadt aus. Es gibt Florentinischen Schweinsbraten.
Siebdruckerei und Grafik
Heike Willmaser wurde am 9. April 1963 in Gera in Thüringen geboren und reiste 1981 in die BRD aus. Sie lernte das Gewerbe der Siebdruckerei und Grafik und ist seit 1989 freischaffende Künstlerin.
Astrologiepfad
Nun wohnt und arbeitet Heike Willmaser hauptsächlich in Wien. Im Jahr 2000 gestaltete sie ihren "Astrologiepfad" der als dritter Teilabschnitt des "Walk of Art" die optische
Verbindung vom Hundertwasser-Haus zum Kunst -Haus-Wien bildet.
Heike Willmaser. (Bild: ORF)
Kindermärchen, Puppen
Ein weiteres Betätigungsfeld fand
Heike Willmaser als Autorin für Kindermärchen und Illustratorin ihrer eigenen Märchen und Erzählungen. Ergänzend betätigte sie sich auch selbst als Puppenspielerin und kreierte spielbare sowie ungewöhnliche Marionettenpuppen.
"Art-Forum"
Seit 1999 ist Heike Willmaser Mitglied des Kunstverbandes "Art-Forum" Graz und seit Mai 2005 des österreichischen- rumänischen Kulturinstitutes.
Hobbys, Interessen und Kochen
Heike Willmaser schreibt sehr gerne, am liebsten Märchen. Auch Lesen, Musik hören und Tanzen gehören zu ihren Interessen.

Die Gäste von Heike Willmaser werden von ihr bekocht. Heute serviert Sie in der Sendung Mahlzeit: Florentinischen Schweinsbraten.
Zutaten:
1 kg Schopfbraten
1/4 l Weißwein
Knoblauchzehen

Gewürze:
ein Bund Rosmarin
Thymianzweige
Basilikumblätter

1/2 Suppenwürfel
Zubereitung:
Fleisch salzen, pfeffern, durchlöchern, mit Knoblauch und Rosmarin spicken und im Backrohr 20-30 Minuten bei 100° C ziehen lassen.

Den Rest des Rosmarins, Thymian, Basilikum mit Olivenöl und Weißwein vermischen, Knoblauchzehen pressen und untermischen.

Schweinsbraten danach mit der Marinade einstreichen. Das Backrohr auf 220° C vorheizen und den Schweinsbraten hinein schieben, alle 10 Minuten mit der Marinade übergießen.

Zum Schluss den Saft noch mit dem Suppenwürfel verfeinern.
Beilage:
Erdäpfel mit Dilljoghurt, Fisolen