Wien ORF.at Leben
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:17
Südtirol (Bild: APA)
Reise nach Südtirol
Was versteht man unter "Törggelen" und wie schmecken "Kniakiachl"? Wer Urlaub in Südtirol macht, erfährt das ganz sicher. Es geht aber auch mondän, am Gardasee oder in Meran.
Land des Weins
"Törggelen" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet frei übersetzt "Weinpressen". In Südtirol bedeutet Törggelen vor allem Genuss. Hier wird der junge Wein verkostet und deftig geschmaust. In Südtirol wird vor allem Rotwein produziert - vom vollmundingen Merlot bis zum leicht bekömmlichen Vernatsch. Vernatsch ist die häufigste rote Rebsorge in Südtirol.
Eisacktal
Ein weiterer Tourismusmagnet in Südtirol ist das Eisacktal. Der Eisack, Südtirols zweitlängster Fluss, nahe des Brenners gelegen, gab der Gegend ihren Namen. Im Winter ist das Eisacktal ein beliebtes Skigebiet; in der warmen Jahreszeit kommen viele Wanderer.
Solomiten (Bild: APA)
Friedensdenkmal Bozen (Bild: APA)
Idyllisches Bozen
Die Landeshauptstadt Bozen liegt im Norden Italiens, sehr idyllisch in den Alpen. In der Alstadt mit den Lauben - so werden Arkaden in Südtirol genannt - lässt es sich gut shoppen.
Rekonstruktion Ötzi (Bild: APA)
Ötzi-Mumie (Bild: APA)
Ein Tourismusmagnet in Bozen ist das Archäologiemuseum mit der Mumie des Ötzi.
Gardasee
Von Bozen ist es nicht weit an den Gardasee, nach Trient, Venedig und Verona. Wanderer und Bergfexe bleiben vielleicht lieber in Südtirol und besuchen das Pustertal. Das Tal liegt in den Alpen und erstreckt sich zwischen Brixen und Liezen.
Mondänes Meran
Von Sennereien auf grünen Almen geht es weiter zu einer mondänen Stadt mit Palmen, nach Meran.
Schloss Trauttmansdorff (Bild. APA)
Im Schloss Trauttmansdorff hat schon Elisabeth von Österreich einen Kuraufenthalt genossen. Der Sissi-Weg erinnert an die legendäre Kaiserin. In der gigantische Gartenlange des Schlosses wachsen so ziemlich alle Blumen dieser Erde. Es duftet nach Rosen, Tulpen, im Frühling tauchen tausende Mohnblumen eine Wiese in rotes Licht und Besucher schlendern an jahrhundertelalten Olivenbäumen, Wasserfällen, Reis- und Teeterrassen vorbei.
Kastelruth und seine Spatzen
Viele denken bei Südtirol auch an den bekanntesten musikalischen Export: die Kastelruther Spatzen. Anfang Oktober 2011 findet in Kastelruth das Spatzenfest statt. Jahr für Jahr pilgern etwa 50.000 Fans zum Open-Air nach Kastelruth.
Bauernküche
In Südtirol wird deftig gekocht und gebacken. Bauernspezialitäten locken zu wahren Gaumenfreuden. Etwa die "Südtiroler Marende", die mit hausgemachtem Bauernspeck, Kaminwurzen und Geselchtem, Wurst und Käse und Bauernbrot zu einer kräftiegn Jause wird.

Außerdem natürlich die "Kniakiachl", ein Germteiggebäck, das vor allem bei den traditionellen Südtiroler Festen oder beim Törggelen zubereitet wird.
"Radio Burgenland am Wochenende"; 20.8.11