Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Karl Prantl. (Bild: ORF)
KULTUR
Bildhauer Karl Prantl ist tot
Der Pöttschinger Bildhauer Karl Prantl ist am Vormittag plötzlich im 87. Lebensjahr vermutlich infolge eines Gehirnschlags verstorben. Prantl war eine herausragende und international anerkannte Künstlerpersönlichkeit.
Steinplastiken als Zeichen
Karl Prantl hat in aller Welt nicht nur mit seinen beeindruckenden Steinplastiken Zeichen gesetzt.

Als Initiator des internationalen Bildhauersymposions in St. Margareten hat er gezeigt, wie befruchtend das gemeinsame Arbeiten über kulturelle Verschiedenheiten und kreative Auffassungsunterschiede hinweg sein kann. Er hat damit Maßstäbe für Künstlergemeinschaften auf der ganzen Welt gesetzt.
Bildhauer Karl Prantl auf dem Gedächtnisweg. (Bild: ORF)
Voller Pläne
Im Vorjahr hatte Karl Prantl einen Schlaganfall erlitten, von dem er sich allerdings wieder erholt hatte. Der Bildhauer war voller Pläne und sagte noch vor wenigen Tagen, es würden viele Steine darauf warten, von ihm bearbeitet zu werden.

Prantl hatte selbst nicht mehr am Stein arbeiten können, hatte jedoch laut Uta Prantl einen türkischen Gehilfen, der ihm ständig zur Hand ging, um seine Vorstellungen umzusetzen.
"Er wollte 100 Jahre alt werden"
"Er hat immer seine Arbeit im Kopf gehabt. Er wollte 100 Jahre alt werden, schon alleine wegen der vielen Steine, die er noch ausgewählt hatte", sagt seine Witwe Uta Prantl.
Vorreiter in St. Margarethen
Sein in St. Margarethen 1959 veranstaltetes Symposion Europäischer Bildhauer gilt als die Geburtsstätte zahlreicher weiterer Steinbildhauer-Symposien in Europa, in Amerika und Asien, die sich in den Folgejahren anschlossen.

Stein als Fingerabdruck
Zu den bekanntesten Werken des burgenländischen Künstlers und Trägers des großen Österreichischen Staatspreises für Bildende Kunst zählt der "Nürnberger Kreuzweg" aus Steinplatten der Aufmarschstraße des NS-Reichsparteitagsgeländes - ein Mahnmal für NS-Opfer.

"Jeder Stein ist der Fingerabdruck eines missbrauchten und geschundenen Menschen", meinte Prantl 1991.
Im 87. Lebensjahr
Prantl, der derzeit noch im Kreise seiner Familie zu Hause aufgebahrt ist, werde vermutlich am Pöttschinger Friedhof beigesetzt. Einen Grabstein habe er nicht bestimmt. Am 5. November wäre Karl Prantl 87 Jahre geworden.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News