Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Mann am Computer
WIRTSCHAFT
Karten via Netz: Konsumentenschutz warnt
Da sich die Beschwerden und Anfragen häufen, warnt die Abteilung für Konsumentenschutz des Landes nun vor dem Kauf von Konzertkarten bei nicht offiziellen Anbietern im Internet. Bezahlte U2-Karten wurden zum Beispiel nie geliefert.
Günstige Karten und Restkarten
Vor allem bei extrem günstigen Karten für Konzerte und Events sei Vorsicht geboten, aber auch bei Restkartenangeboten von längst ausverkauften Konzerten, heißt es in einer Aussendung der Konsumentenschutzabteilung.

Online-Foren bieten meist eine Übersicht über das Feedback von Konsumenten. Die Konsumentenschutzabteilung empfiehlt, sich im Vorfeld gut über die Verkaufsstelle zu informieren.
Aktueller Fall: U2-Karten nicht erhalten
Ein aktueller Fall: Eine junge Studentin aus dem Mittelburgenland hat im Juli um 680 Euro Karten für das bereits damals ausverkaufte U2-Konzert Ende August gekauft und bezahlt.

Die Karten bekam sie nie, das Konzert fiel für die Studentin ins Wasser. Auch auf mehrfache Nachfrage erhielt die Studentin weder Tickets noch eine Antwort von der Verkaufsstelle.
Bei Problemen an Konsumentenschutz wenden
Sollten Probleme mit dem Kartenverkauf und in der Kommunikation mit dem Anbieter auftreten, bietet die Konsumentenschutzabteilung des Landes Unterstützung an.

Im Allgemeinen werde aber dazu geraten, nur an offiziellen Verkaufsstellen Karten zu kaufen, so die Konsumentenschützer.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News