Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Kurbetrieb in Bad Tatzmannsdorf. (Bild: ORF)
GESUNDHEIT
Bad Tatzmannsdorf bleibt weiter SVB-Partner
Gerüchte, wonach die Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB) ihre Versicherten wegen der Finanzkrise nicht mehr nach Bad Tatzmannsdorf zu Kuraufenthalten schicken wird, stimmen nicht. Der Kurort bleibt Partner der SVB.
Lange Tradition
Seit mehr als 40 Jahren schickt die SVB ihre Versicherten zu Kuraufenthalten nach Bad Tatzmannsdorf. Vertragspartner ist das Hotel Simon.

Aufgrund der allgemein angespannten Finanzlage der Sozialversicherungsanstalten waren Gerüchte aufgetaucht, dass der Standort Bad Tatzmannsdorf möglicherweise aufgegeben werden könnte. Nun gibt es aber Entwarnung: Der Kurort bleibt Partner der SVB.
Wichtige Rolle bei Prävention
Das Hotel Simon in Bad Tatzmannsdorf ist das einzige Vertragskurheim der SVB im Burgenland. Jährlich kommen Hunderte Bäuerinnen und Bauern zur Kur oder zur Gesundheits-Aktiv-Woche ins Südburgenland.

Gerade in der Prävention spiele der Standort Bad Tatzmannsdorf eine wichtige Rolle, sagte der Landesobmann der SVB-Burgenland, Paul Fasching.
In Bad Tatzmannnsdorf werden vor allem Therapien im Bereich des Bewegungsapparates sowie bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen verabreicht.
Nach Lokalaugenschein: Kein Verzicht
Aufgrund dieses Angebots und der natürlichen Kurmittel wie Moorerde und Thermalwasser werde man auf den Standort Bad Tatzmannsdorf nicht verzichten, sagte Karl Donabauer, der Bundesobmann der SVB, nach einem Lokalaugenschein.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News