Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
Joseph Haydn. (Bild: APA/ORF)
KULTUR
Imagefilm zum Haydn-Jahr 2009 präsentiert
Das Haydn-Jahr 2009 wird auch mit einem Imagefilm beworben. Der zwei Minuten und 38 Sekunden dauernde Spot wurde am Montag in Eisenstadt präsentiert.
"Zeigen, wie er wirklich war"
"Wir wollen Haydn als den großen Musiker zeigen, der er wirklich war", erklärte Kulturlandesrat Helmut Bieler (SPÖ). Mit dem Film wolle man auch das Burgenland als Kultur- und Tourismusland präsentieren.
Video von der Präsentation




</object
Mehr dazu auch in "Burgenland heute" um 19.00 Uhr in ORF2.
Originalschauplätze
Im Werbefilm werden Originalschauplätze seines Wirkens in Österreich und in Sopron sowie die Geigenspielerin Lidia Baich als Testimonial gezeigt.

Die Reise beginnt im Haydn-Saal im Schloss Esterhazy, geht dann weiter über Niederösterreich und Wien, macht kurz in Sopron Halt und endet in der Bergkirche im Haydn-Mausoleum.
20.000 Euro Produktionskosten
Hergestellt wurde der Film nach einer Ausschreibung der ArGe Haydn 2009, so Burgenland Tourismus-Direktor Gerhard Gucher. Die Produktionskosten beliefen sich auf 20.000 Euro und wurden vom Burgenland und Wien zu je 35,7 Prozent, der Österreich Werbung mit 17,9 Prozent und Niederösterreich mit 10,7 Prozent finanziert.

In der bereits vorliegenden Broschüre wird bereits auf geplante Veranstaltungsblöcke im Jubiläumsjahr hingewiesen. Buchbare Angebote soll es ab Dezember dieses Jahres geben.
Kombinationsangebote
Gucher rechnet besonders mit jenen Kulturgästen, die das erste Mal das Burgenland besuchen.

Fest stehe auch, dass nicht alle in der Landeshauptstadt nächtigen werden können. Geplant seien deshalb - wie auch bei den Festspielen - Kombinationsangebote. "Das ganze Land soll profitieren", so der Tourismusdirektor.
Auch international zu sehen
Geworben wird auch mit einer CD mit Hörbeispielen zum Haydn-Jahr. "Diese Auswahl zeigt: Dieser Mann hat viel geleistet", meinte Intendant Walter Reicher. Der Film wird international bei Pressekonferenzen und auf Messen gezeigt.
Reaktion:
Kritik kam von ÖVP-Kultursprecher Christian Sagartz. Landesrat Bieler wiederhole seit Monaten seine Ankündigungen und schaffe es nicht seine Parteikollegin Kulturministerin Schmied zu Sonderunterstützungen für das Haydnjahr zu überreden, so Sagartz.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News