Burgenland ORF.at
MI | 11.04.2012
A6. (Bild: ORF)
Vor A6-Eröffnung
Wien - Bratislava in 50 Minuten
Am 20. November wird die Nordostautobahn (A6) für den Verkehr freigegeben: Sie verbindet die A4 mit dem Grenzübergang Kittsee. Mit der Eröffnung soll man in 50 Minuten von Wien nach Bratislava fahren können.
Mit Arbeiten im Plan
Im November 2004 fand der Spatenstich für die A6 statt, nach knapp drei Jahren sind die Bauarbeiten jetzt nahezu abgeschlossen. Die Autobahn soll planmäßig Mitte November für den Verkehr freigegeben werden, sagte der Projektleiter der ASFINAG, Thomas Pils.
A6-Brücke. (Bild: ORF)
Verbindungsstück von 22 Kilometern
Die A6 ist insgesamt 22 Kilometer lang. Sie verbindet die Ostautobahn bei Bruckneudorf mit dem Grenzübergang Kittsee. Es gibt drei Anschlussstellen, und zwar bei Potzneudsiedl, Gattendorf und Kittsee.
Entlastung für B50-Gemeinden
Die A6 soll eine deutliche Entlastung für die Gemeinden entlang der B50 bringen, sagte Pils. Diese Gemeinden müssten derzeit mit einem Verkehr von täglich fast 12.000 Fahrzeugen fertig werden. Auch die Grenzübergänge Berg und Kittsee sollen wesentlich entlastet werden.

Entlang der Strecke gibt es 37 Brücken. Die längste ist mit etwa 400 Metern die Leitha-Querung. Die Gesamtkosten der A6 betragen rund 146 Millionen Euro.
Ganz Österreich
Burgenland News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News